Moskau setzt in Causa Nawalny weiter auf Provokation

Politik

Zuerst hatte Moskau Gerüchte gestreut, westliche Geheimdienste hätten den russischen Oppositionsführer Alexej Nawalny in Sibirien vergiftet, um den Kreml in Misskredit zu bringen. Nun fordert Russland von Berlin, wo der 44-Jährige behandelt wird, in die Ermittlungen zu dem Giftattentat eingebunden zu werden. Die russische Polizei kündigte an, eine Befragung Nawalnys in Deutschland zu beantragen. Russische Ermittler wollten ihre deutschen Kollegen bei den Ermittlungen begleiten und dem… …read more

Source:: Wiener Zeitung – Politik

      

(Visited 4 times, 1 visits today)
  Zusatzmilliarde der Koalition für Corona-Investitionsprämie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.