Neuer Höchststand bei gemeldeten Vorfällen

Politik

Die Zahl der bekannt gewordenen antisemitischen Übergriffe in Österreich hat einen neuen Höchststand erreicht. Im Jahr 2021 wurden der Antisemitismus-Meldestelle der Israelitischen Kultusgemeinde Wien (IKG) insgesamt 965 antisemitische Vorfälle gemeldet. Dies entspricht im Vergleich zum Vorjahr mit 585 Vorfällen einem Anstieg um 65 Prozent und somit der höchsten erfassten Anzahl seit Beginn der Dokumentation vor 20 Jahren. Präsident Oskar Deutsch sprach bei der Präsentation des Berichts für 2021… …read more

Source:: Wiener Zeitung – Politik

      

(Visited 1 times, 1 visits today)
  Absolute Mehrheit in Niederösterreich für neue Windparks

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.