Niederlage mit Blick auf Platz zwei

Politik

Am Ende wurde es noch fataler als erwartet. Ein Absturz von 31 auf 10 Prozent der Stimmen war der FPÖ für die Wien-Wahl vorhergesagt worden – 7,7 Prozent sind es laut Hochrechnung von Sonntagabend geworden. Bei einer erwarteten Schwankungsbreite von 2 Prozent bedeutet das selbst im besten Fall ein nicht einmal ein zweistelliges Ergebnis. Für Dominik Nepp wird das politische Leben dadurch ein bisschen schwerer. Denn ein dermaßen schlechtes Abschneiden wird auch unter Berücksichtigung der… …read more

Source:: Wiener Zeitung – Politik

      

(Visited 1 times, 1 visits today)
  Caritas-Präsident Landau: "Höhepunkt der Krise ist nicht erreicht"

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.