Noch ein Monat harter Lockdown für Australiens Hauptstadt

Politik

Australien verfolgt eine Null-Covid-Strategie: In den vergangenen 24 Stunden gab es 22 Neuinfektionen.

Australien gilt als besonders strikt in seinen Corona-Maßnahmen: Seit Beginn der Corona-Krise wird eine Null-Covid-Strategie verfolgt. Das 25 Millionen Einwohner Land setzt auf harte, lokale Lockdowns. Dieser Weg schien bisher erfolgreich im Kampf gegen die Pandemie. Wegen der Ausbreitung der Delta-Variante häufen sich nun aber die Fälle.

Die Region Australian Capital Territory (ACT) mit der australischen Hauptstadt Canberra ist daher seit einem Monat im Lockdown: Die Menschen dürfen nur noch in Ausnahmefällen ihre Häuser verlassen. Der Lockdown wurde nun um ein weiteres Monat verlängert.

In der Region waren gestern 22 Corona-Neuinfektionen innerhalb von 24 Stunden gemeldet worden.

Hälfte der Bevölkerung geimpft

Im Australian Capital Territory leben rund 430.000 Menschen. Bisher sind etwa 50 Prozent der Bevölkerung vollständig geimpft. Die Beschränkungen sollen erst dann gelockert werden, wenn mindestens 70 Prozent der Bürger zwei Impfdosen erhalten haben, teilte die Regionalregierung mit.

Auch die Bundesstaaten New South Wales mit der Metropole Sydney und Victoria mit der Millionenstadt Melbourne sind weiter im Lockdown.

…read more

Source:: Kurier.at – Politik

      

(Visited 1 times, 1 visits today)
  „Das erinnert an Trump“: Wie Joe Biden Frankreich brüskiert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.