Nordkorea verhängt Lockdown wegen Atemwegserkrankung

Politik

Menschen müssen sich mehrmals am Tag Temperaturkontrollen unterziehen.

Die Behörden in der nordkoreanischen Hauptstadt Pjöngjang haben einem Medienbericht zufolge einen fünftägigen Lockdown verhängt. Die Bewohner der Stadt müssen bis zum Ablauf des Sonntags in ihren Häusern bleiben und sich mehrmals am Tag Temperaturkontrollen unterziehen, da immer mehr Fälle einer nicht näher bezeichneten Atemwegserkrankung auftreten, berichtet die Nachrichtenwebsite NK News mit Sitz in Seoul am Mittwoch unter Berufung auf eine Regierungsmitteilung.

Es ist unklar, ob in anderen Gebieten des Landes ebenfalls Ausgangssperren gelten. Das abgeschottete Land bestätigte im Mai vergangenen Jahres den ersten Corona-Ausbruch und erklärte im August, das Virus bekämpft zu haben.

…read more

Source:: Kurier.at – Politik

      

(Visited 1 times, 1 visits today)
  Frankreich will Recht auf Abtreibung in der Verfassung verankern

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.