Pflegeheim-Maßnahmen wegen Freiheitsentzug vor Gericht

Politik

Die Corona-Schutzmaßnahmen in Pflegeheimen in den vergangenen Wochen könnten zu einem unzulässigen Freiheitsentzug geführt haben. Bewohnervertreter lassen 30 Fälle von Besuchsverboten und Isolationsmaßnahmen überprüfen. Sie orten Eingriffe in die Grundrechte. Gefordert werden Verordnungen statt Empfehlungen, berichtete der „Kurier“. Das Vertretungsnetz, das Bewohner von Pflege- und Betreuungseinrichtungen vertritt, hat mittlerweile rund 30 Fälle vor Gericht gebracht… …read more

Source:: Wiener Zeitung – Politik

      

(Visited 4 times, 1 visits today)
  Pflege: SPÖ fordert Ausbildungsbonus für Pflege

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.