Polizei in London schützt iranischen TV-Sender nach Drohungen

Politik

Vor den Büros des Senders „Iran International“ in West-London sind gepanzerte Fahrzeuge aufgefahren.

Die Polizei in Großbritannien hat nach Drohungen Teherans gegen in London lebende Journalisten gepanzerte Fahrzeuge vor dem Studio des TV-Senders Iran International auffahren lassen. Nach den „schweren und glaubwürdigen“ Drohungen gegen zwei Mitarbeiter hätten etwa sieben Fahrzeuge vor dem Sitz des Senders im Westen Londons gestanden, sagte ein Sprecher von Iran International der Nachrichtenagentur AFP am Samstag.

Die Polizei bestätigte, dass ihre Beamten „als Antwort auf potenzielle Drohungen“ aus dem Iran agierten. Dazu gehöre auch die „Präsenz offenkundig gepanzerter Fahrzeuge“ nahe den Büros eines „persisch-sprachigen Medienunternehmens“ in London, erklärte die Polizei.

Der Sender, der auf Farsi über die regierungskritischen Proteste im Iran berichtet, wurde im Iran zu einer „terroristischen Organisation“ erklärt, wie iranische Staatsmedien berichteten.

…read more

Source:: Kurier.at – Politik

      

(Visited 1 times, 1 visits today)
  Politikergehälter steigen um 5,3 Prozent

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.