Polizei wegen Vorgehens bei Demo verurteilt

Politik

Eine aus dem Ruder gelaufene und teils gewaltsame Demonstration für Flüchtlinge und gegen Abschiebungen am 30. Jänner in Innsbruck hat am Mittwoch ein juristisches Nachspiel vor dem Landesverwaltungsgericht (LVwG) gehabt. Dabei wurde die Landespolizeidirektion wegen rechtswidrigem Vorgehens verurteilt, sagte Vizepräsident Albin Larcher der APA. Die Landespolizeidirektion muss laut Medienberichten die Kosten des Verfahrens in Höhe von rund 1.659 Euro tragen. Damit wurde einer Maßnahmenbeschwerde… …read more

Source:: Wiener Zeitung – Politik

      

(Visited 1 times, 1 visits today)
  Kurz: Österreich auf gutem Weg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.