Rotes Unverständnis für hohe Klub-Personalkosten

Politik

Es könnte einer der nächsten Streitpunkte innerhalb der SPÖ sein. So mancher Genosse blickt derzeit mit Unverständnis auf die Gehaltsliste des roten Parlamentsklubs, vor allem auf jene der Klubdirektoren. Die Roten leisten sich nämlich seit der Oppositionszeit unter Ex-Kanzler Christian Kern zwei davon. Üblich ist bei den anderen Fraktionen einer. Beide SPÖ-Klubdirektoren sollen pro Monat eine fünfstellige Summe brutto im niedrigen Bereich verdienen, heißt es. Mit Joachim Preiss… …read more

Source:: Wiener Zeitung – Politik

      

(Visited 5 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.