Sitzstreik im Hohen Haus in Bagdad: Ende offen

Politik

Als sie das erste Mal kamen, blieben sie nur knapp zwei Stunden. Dann war die Besetzung des Parlamentsgebäudes in der irakischen Hauptstadt Bagdad zu Ende. Zurück blieben Säcke voller Müll. „Ein Symbol dafür, was wir von den Parlamentariern halten“, riefen die Demonstranten am Mittwochabend, nachdem sie die Absperrungen um das ehemalige Kongresszentrum, das seit dem Sturz Saddam Husseins 2003 die Volksvertretung beherbergt, durchbrachen und das Gebäude stürmten. Als ihr Anführer sie zum Rückzug… …read more

Source:: Wiener Zeitung – Politik

      

(Visited 1 times, 1 visits today)
  Deutschland setzt Bundeswehr-Einsatz vorerst aus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.