Zwist um Atomenergie spaltet deutsche Koalition

Politik

Berlin. Die Suche nach einem Energie-Notfallprogramm stellt nicht nur die deutsche Regierungskoalition vor eine Zerreißprobe. Sie macht auch Differenzen unter den Bundesländern deutlich. So zeigt sich die Ministerpräsidentin von Mecklenburg-Vorpommern, Manuela Schwesig, offen für eine Debatte, die Ende des Jahres vor dem Aus stehenden drei in Deutschland noch laufenden Atomkraftwerke länger im Betrieb zu lassen. „Das muss diskutiert werden, ob das möglich ist“, sagte die SPD-Politikerin Welt-TV… …read more

Source:: Wiener Zeitung – Politik

      

(Visited 2 times, 1 visits today)
  UNO: 1200 Menschen im Mittelmeer ertrunken oder vermisst

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.