34:21 gegen Brasilien: Deutsche Handballer spielen eine Halbzeit wie im Rausch

Sport

Der Traumstart in die Heim-WM ist für die deutsche Handball-Nationalmannschaft perfekt. Zwei Tage nach dem souveränen Auftaktsieg gegen Korea (30:19) landete das DHB-Team einen ebenso unangefochtenen 34:21-Triumph gegen Brasilien. Jetzt können die schweren Aufgaben in der Gruppe mit Serbien (Montag) und Frankreich (Dienstag) kommen.

Bei jeder Parade von Andreas Wolff kochte die Halle, sprangen die Zuschauer auf. Und so erhielt der Torwart gerade anfangs Szenenapplaus im Minutentakt. Gleich in den ersten beiden Spielminuten wehrte der Kieler Schlussmann sehenswert ab. Nach neun Minuten hatten die Brasilianer ein Tor erzielt, nach 15 zwei. Zudem entschärfte er einen Siebenmeter.

Königsposition vorbildlich interpretiert

Ãœberhaupt spielte Deutschland, das ohne den erkrankten Franz Semper angetreten war, in der ersten Halbzeit wie im Rausch. Die Südamerikaner, die Topfavorit Frankreich am Rande einer Niederlage…Lesen Sie den ganzen Artikel bei berliner-zeitung …read more

Source:: Berliner Zeitung – Sport

      

(Visited 3 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.