Auf Hirschers Spuren: Bode Miller mit einer eigenen Ski-Marke

Sport

Der US-Star geht auch unter die Ski-Produzenten und bringt die Marke „Peak“ auf den Markt.

Nachdem es in letzter Zeit ruhig um Bode Miller geworden war, sorgte der frühere US-Ski-Star nun wieder für Aufsehen. Der 44-jährige Olympiasieger und Weltmeister kehrt in neuer Funktion auf die Skipisten zurück: Als Ski-Produzent.

 

Bode Miller wandelt auf den Spuren von Marcel Hirscher und bringt seine eigene Ski-Marke auf den Markt. Mit Pear Skis by Bode Miller will der US-Amerikaner durchstarten. Auf der Homepage wird Miller als Kreativdirektor des jungen Ski-Unternehmes präsentiert.

Die Brettl’n aus dem Hause Miller sind vorerst für den Breitensport gedacht, Auftritte im Ski-Weltcup seien nicht geplant. Das unterscheidet sein Projekt von Van Deer, der Ski-Marke von Marcel Hirscher. Der achtfache Gesamtweltcupsieger hat sich mit seinem Unternehmen ein klares Ziel gesetzt: „Ich will, dass diese Ski Weltcuprennen gewinnen.“

Dafür hat sich Marcel Hirscher prominente Helfer an Bord geholt. Der Salzburger hat einerseits Red Bull an seiner Seite, dazu wechselte der langjährige ÖSV-Sportdirektor Toni Giger vom Skiverband in Hirschers Team, auch einige erfahrene ÖSV-Servicemitarbeiter arbeiten seit einigen Monaten für Van Deer.

Der prominenteste Partner ist aber Henrik Kristoffersen. Der Norweger macht ab der kommenden Saison auf Hirschers Van Deer-Brettl’n Jagd auf Weltcupsiege.

…read more

Source:: Kurier.at – Sport

      

(Visited 1 times, 1 visits today)
  Weltmeister Rogan zu Weltmeister Auböck: "Wünsche dir ein bisschen Arroganz"

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.