Bayerns historische Pokal-Pleite: „Gibt keine Entschuldigung mehr“

Sport
FBL-GER-CUP-KIEL-BAYERN MUNICH

Die Münchner scheiterten erstmals seit mehr als 20 Jahren in der zweiten Runde des DFB-Pokals: „Natürlich ist es ein Schock.“

Bayern-Trainer Hansi Flick und Angreifer Thomas Müller haben nach dem überraschenden Pokal-K.o. gegen Holstein Kiel die Leistung des Zweitligisten anerkannt. „Glückwunsch an Kiel, die haben gefightet, es war ein Pokalfight, wir haben viel zu tun“, sagte der Trainer des deutschen Rekordmeisters nach dem 5:6 (2:2, 2:2, 1:1) im Elfmeterschießen.

Flick räumte ein: „Natürlich ist es ein Schock, wir sind natürlich enorm enttäuscht.“ Erstmals seit 17 Jahren kassierten die Bayern im Pokal eine Niederlage gegen ein klassentieferes Team. „Im Moment ist das so ein Lauf, den wir haben. Wir müssen jetzt nach vorne schauen, wir müssen viel Arbeiten. Es gibt auch keine Entschuldigung mehr“, so Flick.

„Wir sind bedient“

„Sie haben das ganz gut gemacht, es war jetzt keine Pokal-Sensation, die sich von Anfang an abgezeichnet hat“, sagte Müller, räumte aber ein: „Kiel hat das relativ kaltschnäuzig bestraft.“ Das Aus als Favorit sei „enttäuschend und extrem bitter. Wir sind natürlich bedient. Dass die Stimmung nicht gut ist, kann man sich denken“.

APA/AFP/POOL/FABIAN BIMMER / FABIAN BIMMER

Für die Münchner war es jedenfalls eine historische Niederlage. Erstmals seit mehr als 20 Jahren scheiterte der Verein in der zweiten Runde des DFB-Pokals. Am 1. November 2000 verloren die Münchner beim Oberligisten 1. FC Magdeburg ebenfalls im Elfmeterschießen. Die Niederlage in Kiel war auch die erste seit 17 Jahren gegen einen unterklassigen Verein. Zudem bedeutete sie das Ende einer Siegesserie nach 13 Pokal-Spielen.

  Austria: Gelungener Probegalopp für die Aufholjagd

…read more

Source:: Kurier.at – Sport

      

(Visited 1 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.