Bei Spurs-Niederlage: Erneutes Double-Double von NBA-Star Pöltl

Sport

Jakob Pöltl erreichte mit 15 Zählern und zehn Rebounds zum 13. Mal in der laufenden Saison ein Double-Double.

Die San Antonio Spurs haben am Freitag (Ortszeit) in der National Basketball Association (NBA) eine schmerzhafte Niederlage hinnehmen müssen. Beim 140:143 n.V. bei den Boston Celtics gaben die Texaner eine 32-Punkte-Führung aus der Hand. Jakob Pöltl erreichte mit 15 Zählern und zehn Rebounds zum 13. Mal in der laufenden Saison ein Double-Double. Weiters verzeichnete der Wiener je einen Assist, Steal und Block in 42:59 Einsatzminuten.

SofaScore

Daten von SofaScore.

Die Spurs hatten die Gastgeber im TD Garden zunächst förmlich überrollt. 39:16 lagen sie nach dem ersten Viertel voran, 77:48 – nach der zwischenzeitlich höchsten Führung mit 69:37 drei Minuten vor der Pause – zur Halbzeit. Aber die von Jayson Tatum angeführten Celtics steckten nicht auf. Schon der vierte Abschnitt wurde zum offenen Schlagabtausch. In der Overtime hatte Boston den längeren Atem und eben Tatum. Der Forward markierte 60 Punkte (zehn davon in der Extraperiode), was nicht nur Karriere-Bestleistung, sondern auch Clubrekord bedeutete. Ein derartiges Score im Dress der Celtics hatte bis Freitag nur der legendäre Larry Bird zu Buche stehen.

Phoenix Suns neuer Leader

Aufseiten San Antonios waren DeMar DeRozan mit 30 (zudem 14 Assists) und Dejounte Murray sowie Lonnie Walker IV mit je 24 Punkten die erfolgreichsten Werfer. Die Spurs haben noch zehn Spiele in der regulären Saison ausständig. Am Sonntag empfangen sie die bereits für das Play-off qualifizierten Philadelphia 76ers.

Die Phoenix Suns sind neuer NBA-Leader. Sie bezwangen Utah Jazz mit 121:100 und somit auch im dritten Aufeinandertreffen der Saison. Beide Teams halten bei 45:18-Siegen. Devin Booker erzielte 31 Punkte für die Suns.

  Verspätete Löhne und offene Fragen: Wacker erlebt unruhige Zeiten

LeBron James konnte bei seinem Comeback nach 20 Spielen Verletzungspause das 106:110 der Los Angeles Lakers gegen die Sacramento Kings nicht verhindern. Der Superstar kam auf 16 Punkte, acht Rebounds und sieben Assists in 31:51 Minuten Spielzeit. Anthony Davis markierte 22 Zähler und elf Rebounds für den in der Western Conference fünftplatzierten Titelverteidiger.

NBA-Ergebnisse vom Freitag:

Boston Celtics – San Antonio Spurs 143:140 n.V.
Philadelphia 76ers – Atlanta Hawks 126:104
Cleveland Cavaliers – Washington Wizards 93:122
Brooklyn Nets – Portland Trail Blazers 109:128
Memphis Grizzlies – Orlando Magic 92:75
Chicago Bulls – Milwaukee Bucks 98:108
Phoenix Suns – Utah Jazz 121:100
Los Angeles Lakers – Sacramento Kings 106:110

…read more

Source:: Kurier.at – Sport

      

(Visited 1 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.