Bestleistung für Österreichs Biathlon-Frauen

Sport

Dunja Zdouc, Anna Gandler, Anna Juppe und Julia Schwaiger wurden in Antholz Fünfte. Der Sieg ging an Frankreich.

Mit einer geschlossen überzeugenden Leistung sorgte das österreichische Damenteam beim Staffelbewerb in Antholz (ITA) mit Rang fünf für eine kleine Sensation: Dunja Zdouc, Anna Gandler, Anna Juppe und Julia Schwaiger hielten sich von Beginn an im Spitzenfeld und durften am Ende über das historisch beste rot-weiß-rote Ergebnis einer Frauen-Staffel jubeln.

Vor allem am Schießstand lieferten alle vier Athletinnen eine eindrucksvolle Performance ab, benötigten insgesamt nur drei Zusatzpatronen und kämpften damit sogar über weite Strecken des Rennens um eine mögliche Podestplatzierung mit. Am Ende überquerte Schlussläuferin Julia Schwaiger mit einem Rückstand von 1:56,1 Minuten als hervorragende Fünfte die Ziellinie.

APA/AFP/VINCENZO PINTO

Überlegen: Frankreichs Staffel Anais Chevalier-Bouchet, Julia Simon, Chloé Chevalier und Lou Jeanmonnot-Laurent

Souveräne Französinnen

Der Sieg ging an Frankreich: Lou Jeanmonnot, Anais Chevalier-Bouchet, Chloé Chevalier und Julia Simon leisteten sich insgesamt nur zwei Nachlader und setzten sich mit einem Vorsprung von 45,2 Sekunden gegen das Team aus Schweden (8 Nachlader) durch. Das Podest komplettierte die Mannschaft aus Deutschland (+1:16,9 min./10 Nachlader).

„Die drei Mädels vor mir haben einen richtig guten Job gemacht“, lobte Julia Schwaiger. „Ich habe als Schlussläuferin noch nicht so viel Erfahrung und habe mir einfach vorgenommen, nicht zu viel über das Ergebnis nachzudenken und einfach bei mir zu bleiben. Dass mir mein Rennen heute so gut gelingt, hätte ich mir selber nicht gedacht, weil die bisherige Saison sehr durchwachsen war. Jetzt ist es einfach nur cool.“        

  ÖFB-Präsident Milletich wirft das Handtuch

…read more

Source:: Kurier.at – Sport

      

(Visited 1 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.