Capitals starten mit einem Sieg über den KAC in die heiße Phase

Sport

Zum Auftakt der Platzierungsrunde ringen die Wiener den Erzrivalen mit 2:1 nach Verlängerung nieder.

Bozen und die Vienna Capitals eröffneten am Sonntag die Platzierungsrunde der ICE-Liga mit Siegen. Die Bozner bauten mit einem 4:2 gegen  Salzburg die Führung auf vier Punkte aus, die Vienna Capitals setzten sich gegen den KAC mit 2:1 nach Verlängerung durch. In der Qualifikationsrunde holten die Black Wings aus Linz den zweiten Sieg (2:1 gegen Graz), Tabellenführer Dornbirn gewann in Villach 4:3.

Der KAC hatte den Grunddurchgang mit starken Ergebnissen beendet, zum Start der Zwischenrunde gab es für den noch immer regierenden Meister aber nur einen Punkt. Den rettete Nik Petersen, der in der 57. Minute die Wiener Führung durch Ty Loney (32./PP) egalisierte. 17 Sekunden nach Beginn der Verlängerung schoss Darren Archibald die Caps zum Sieg. „Mein Team zeigte ein richtig gutes Auswärtsspiel. Mir haben sehr viele Aspekte gefallen“, sagte Trainer Dave Cameron.

Bozen bleibt siegreich

In Bozen starteten die Foxes, Gewinner des Grunddurchgangs, auch die nächste Phase erfolgreich. Daniel Catenacci brachte die Südtiroler mit seinem Powerplay-Treffer zum 3:2 (33.) gegen den Red-Bull-Klub entscheidend in Führung.
 

…read more

Source:: Kurier.at – Sport

      

(Visited 1 times, 1 visits today)
  Junge Langlauf-Riege will Statistenrolle davonsprinten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.