„Das letzte Spiel?“ – dramatisches Cup-Aus für Foda in Zürich

Sport

Fodas FC Zürich führte bei Zweitligist Lausanne bis zur 95. Minute 2:1 und verlor dennoch nach Verlängerung.

Falls die Situation in Zürich für Franco Foda noch ungemütlicher werden konnte, so ist sie das am Sonntag geworden: Der amtierende Schweizer Fußball-Meister unter der Ägide des ehemaligen ÖFB-Teamchefs scheiterte nämlich im Cup-Achtelfinale mit 2:3 nach Verlängerung am Zweitligisten Lausanne. Bis zur 95. Minute hatte Fodas FCZ 2:1 geführt, doch dann erzielte der spätere Matchwinner Aldin Turkes den Ausgleich für den von Ex-Altach-Trainer Ludovic Magnin betreuten Außenseiter.

Foda ist mittlerweile mit sechs Pflichtspiel-Niederlagen in Folge konfrontiert, erfuhr nach dem Cup-Aus aber rückenstärkende Worte von Präsident Ancillo Canepa. „Trotz allen Treuschwüren könnte Franco Foda am Sonntag sein letztes Spiel als FCZ-Trainer erlebt haben“, schrieb die „Neue Zürcher Zeitung“.

…read more

Source:: Kurier.at – Sport

      

(Visited 1 times, 1 visits today)
  Ein Schreckgespenst geht um

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.