Der Deal ist fix: Liberty Media übernimmt auch die MotoGP

Sport

Der Rechteinhaber der Formel 1 hat die Übernahme der wichtigsten Motorrad-Rennserie bestätigt.

Kurz vor Mittag wurde der Deal am Ostermontag offiziell bekanntgegeben. Liberty Media, der Rechteinhaber der Formel 1, übernimmt auch die MotoGP, die wichtigste Motorrad-Rennserie der Welt. 

Die Vereinbarung sieht vor, dass Dorna Sports der exklusive Inhaber der Werbe- und Fernsehrechte der MotoGP bleibt, sowie ein unabhängig geführtes Unternehmen. Carmelo Ezpeleta, der seit 1994 CEO ist, bleibt in seiner Position und führt Dorna Sports mit seinem Managementteam weiter. Der Sitz des Unternehmens bleibt in Madrid.

Liberty Media wird circa 86 Prozent von Dorna erwerben. Das Dorna-Management behält etwa 14 Prozent seines Eigenkapitals am Unternehmen. Der Transaktionspreis entsprach einem Unternehmenswert von 4,2 Milliarden Euro.

„Wir freuen uns, mit der Übernahme der MotoGP unser Portfolio an führenden Live-Sport und Unterhaltungsangeboten zu erweitern“, sagte Greg Maffei, der Präsident und CEO von Liberty Media. „Die MotoGP ist eine globale Serie mit einer treuen und enthusiastischen Fangemeinde. Sie bietet faszinierende Rennen bei einem Finanzprofil, das einen hohen Cashflow generiert. Wir wollen den Sport weiter wachsen lassen.“

Dorna-CEO Carmelo Ezpeleta spricht von einem „nächsten Schritt“ in der Entwicklung der MotoGP. „Wir sind stolz auf unseren gewachsenen Sport. Und wir können uns keinen besseren neuen Partner wünschen.“

…read more

Source:: Kurier.at – Sport

      

(Visited 1 times, 1 visits today)
  Mattersburg: In der ehemaligen Fußball-Hochburg regiert eine Turnerin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.