Der FC Liverpool erreicht einen historischen Tiefpunkt

Sport

Die vierte Heimniederlage in Serie erinnert an das Jahr 1924. Die Kritik an Jürgen Klopp und seinem Team wächst.

Die vierte Premier-League-Niederlage in Serie für den englischen Fußballmeister FC Liverpool tat Jürgen Klopp besonders weh. „Wir stehen hier, haben das Derby mit 0:2 verloren. Wir wissen alle, wie wichtig das Spiel ist, und das trifft uns hart“, sagte der deutsche Coach nach der ersten Heimniederlage gegen den Stadtrivalen Everton seit 1999 am Samstag. Die „Reds“ haben nun vier Heimspiele in Serie verloren, das war zuletzt 1924 passiert.

Klublegende Graeme Souness übte beim Sender Sky Sports harte Kritik. „Das ist nur ein Schatten der Liverpool-Mannschaft der letzten drei Jahre“, klagte Souness. „Jetzt will jeder gegen sie spielen, weil sie ein leichtes Ziel sind. Es tut mir weh, so etwas zu sagen.“

Nur noch auf Rang sechs

Richarlison (3. Minute) und Gylfi Sigurdsson (83.) aus einem umstrittenen Elfer sorgten nach 23 sieglosen Matches seit 2010 für den ersten Everton-Erfolg im Derby. Die „Toffees“ zogen nach Punkten mit dem sechstplatzierten Liverpool gleich und haben ein Match weniger ausgetragen.

Das beste Team aus London in der Premier League stellt derweil überraschenderweise West Ham. Der Klub gewann am Sonntag das Heimderby gegen Tottenham mit 2:1 und liegt in der Tabelle auf Rang vier, was die direkte Teilnahme an der Champions League bedeuten würde.

…read more

Source:: Kurier.at – Sport

      

(Visited 1 times, 1 visits today)
  Favoritensieg durch Riiber in der Kombination

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.