Der Schweizer Edoardo Mortara gewinnt Formel-E-Rennen in Berlin

Sport

Edoardo Mortara hat am Samstag in Berlin den siebenten Lauf zur Formel-E-Weltmeisterschaft gewonnen.

Der Rokit-Venturi-Pilot, Edoardo Mortara, startete auf dem Gelände des ehemaligen Flughafens Tempelhof aus der Pole Position und siegte vor dem Franzosen Jean-Eric Vergne (DS Techeetah) und dem Belgier Stoffel Vandoorne (Mercedes). Letzterer führt im Gesamtklassement mit 96 Zählern drei Punkte vor Vergne.

Der Deutsch-Österreicher Maximilian Günther (Nissan) kam in Berlin nur auf Rang 18 und fuhr damit keine WM-Punkte ein. Am Sonntag findet ein weiteres Rennen statt.

…read more

Source:: Kurier.at – Sport

      

(Visited 2 times, 1 visits today)
  Verletzungspech und VAR-Ärger bei Rapid: "Passt zu diesem Frühjar"

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.