DFB-Pokal: Dortmund spaziert in die zweite Runde

Sport

Der BVB gewann bei Drittligist Duisburg klar mit 5:0. Bundesliga-Aufsteiger Bielefeld flog aus dem Bewerb.

„Vor dem Zeugwart habe ich keine Angst. Sonst vor allen“, hatte Duisburg-Trainer Lieberknecht vor dem Duell seiner Mannschaft mit Borussia Dortmund gemeint. Seine Einschätzung war durchaus treffend. Der Drittligist hatte gegen den Spitzenklub der Bundesliga nicht den Funken einer Chance und verlor mit 0:5.

Bei seinem Comeback nach mehr als 220 Tagen Verletzungspause erzielte Dortmunds Kapitän Marco Reus in der 58. Minute das 5:0. Davor hatten Jadon Sancho (14.) per Handelfmeter sowie Jude Bellingham (30.), Thorgan Hazard (39.) und Axel Witsel (50.) für den Vizemeister getroffen. In der 38. Minute hatte Duisburgs Dominic Volkmer wegen einer Notbremse Rot gesehen.

Arminia Bielefeld hat sich indes aus dem Bewerb verabschiedet. Der Bundesliga-Aufsteiger kassierte beim Regionalligisten RW Essen eine 0:1-Niederlage. Manuel Prietl spielte bei den Verlierern durch, Christian Gebauer war nicht im Kader.

Dynamo Dresden setzte sich daheim vor rund 10.000 zugelassenen Zuschauern gegen den Hamburger SV (Lukas Hinterseer bis 60.) mit 4:1 durch. Die Würzburger Kickers verloren vor den Augen von „Head of Flyeralarm Global Soccer“ Felix Magath daheim gegen Hannover 2:3

…read more

Source:: Kurier.at – Sport

      

(Visited 3 times, 1 visits today)
  Gute Beziehungen im Förderdschungel: Wie im Sport Millionen verteilt werden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.