Emotionaler Heimsieg für Mountainbike-Star Valentina Höll

Sport

Die 22-jährige Downhill-Weltmeisterin aus Saalbach gewann in Leogang mit sieben Sekunden Vorsprung.

Valentina Höll gibt im Mountainbike-Downhillsport das Tempo vor. Mit ihren 22 Jahren dominiert die rasante Frau aus Saalbach-Hinterglemm die Szene nach Belieben und fährt einen Erfolg nach dem anderen ein. Auch beim Heimweltcup in Leogang war Höll am Sonntag wieder eine Klasse für sich und distanzierte die Konkurrenz um Welten.

APA/EXPA/JOHANN GRODER

Auf ihrer Haus- und Hofstrecke, auf der die Salzburgerin jeden Stock und Stein kennt, lag Valentina Höll im Ziel sieben Sekunden vor der ersten Verfolgerin. Für die Miss Downhill war es bereits der zehnte Weltcupsieg.

Die Pinzgauerin gewann 2021 und 2023 den Gesamtweltcup im Downhill, in den Jahren 2022 und 2023 wurde sie Weltmeisterin.

…read more

Source:: Kurier.at – Sport

      

(Visited 2 times, 1 visits today)
  Das ÖFB-Team: Müde, aber zuversichtlich vor dem Sechs-Punkte-Spiel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.