Erfolgslauf für Österreichs Trainer, Hütter in der Champions League

Sport

Trainer Adi Hütter hat die großen Erwartungen in Monaco erfüllt: Als Vizemeister in Frankreich gelingt die Rückkehr in die Champions League.

Es läuft für Österreichs Trainer-Legionäre. In London wird von Oliver Glasner geschwärmt, der mit Crystal Palace schönen und erfolgreichen Fußball in der Premier League bietet. Nach der Rangnick-Absage soll der FC Bayern angefragt haben, ob es eine Chance auf Glasner geben würde. In München kam ein klares „No“ an.

Vielleicht wäre mittlerweile auch Ralph Hasenhüttl ein Kandidat bei den Bayern, wenn der frühere Stürmer der Bayern Amateure nicht bei Wolfsburg übernommen hätte. Der Klassenerhalt mit dem VW-Klub ist souverän geschafft.

Und auch Miron Muslic kann in Brügge überzeugen, sowie mit Cercle überraschen.

Größere Erfolge wurden von Adi Hütter eingefordert. Und der Vorarlberger hat auch geliefert. Gleich im ersten Jahr bei AS Monaco gelang die Rückkehr in die Champions League.  

APA/AFP/CHRISTOF STACHE

Durch einen 2:0-Auswärtssieg bei Montpellier ist ein Spiel vor Schluss die Vizemeisterschaft gesichert. Kassoum Ouattara (52.) und Youssouf Fofana (65.) sorgten für die Tore.

Monaco nach sechs Jahren wieder in der Champions League 

Hütter war im Sommer 2023 zum neuen Trainer der Monegassen geworden und führte den Klub erstmals seit 2018 wieder in die Königsklasse.

„Das ist ein Riesenerfolg für den ganzen Verein und natürlich auch für mich persönlich. Platz zwei zu erreichen in dieser starken und umkämpften Liga ist alles andere als einfach, aber über das ganze Jahr gesehen haben wir es uns verdient. Was mich besonders freut ist, dass wir noch dazu sehr attraktiven Fußball gespielt haben“, sagte der 54-jährige Vorarlberger.

  Alexander Zverev triumphiert in Rom ist bereit für Paris

Mbappe verabschiedet sich mit Niederlage aus Pariser Stadion 

Meister Paris St. Germain hat unterdessen sein finales Heimspiel der Saison gegen Toulouse 1:3 verloren.

Kylian Mbappe, der am Freitag seinen Abgang von PSG zu Saisonende bekanntgegeben hat, erzielte bei seinem vorerst letzten Auftritt im Prinzenpark den Treffer für die Pariser.

…read more

Source:: Kurier.at – Sport

      

(Visited 1 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.