Furiose Spanier überrollen hilflose Deutsche – 6:0

Sport

In der Fußball-Nations-League war das Team von Joachim Löw in Sevilla chancenlos und schlitterte in ein historisches Debakel.

Die Deutsche Nationalmannschaft erlebte beim Auswärtsspiel in Sevilla ein Debakel. Das Team von Joachim Löw war Spanien in jeder Hinsicht unterlegen und verlor am Ende mit 0:6.

Schon zur Pause lagen die groß aufspielenden Spanier mit 3:0 vorne. Morata traf per Kopf zum 1:0 (17.), Ferrán Torres erzielte das 2:0 mit einem Volley, nachdem der Ball von der Querlatte zurückgesprungen war (33.). Das 3:0 erzielte Rodri wieder mit einem Kopfball (38.).

Bezeichnend, dass Tormann Manuel Neuer in der ersten Halbzeit der Beste seiner Mannschaft war. Der 34-Jährige absolvierte sein 96. Länderspiel, überholte damit Legende Sepp Maier und ist damit der Torwart mit den meisten Spielen in der deutschen Nationalmannschaft.

EPA/Jose Manuel Vidal

Doch Neuer hätte sich sein Jubiläumsspiel bestimmt anders vorgestellt. Spanien ließ auch in der zweiten Halbzeit nicht locker, die Deutschen waren stets einen Schritt zu spät. Ferran Torres legte zwei weitere sehenswerte Tore nach. Den ersten Torschuss hatten die Deutschen in Minute 77 zu verzeichnen, Gnabry knallte aus großer Distanz an die Latte.

„Es tat richtig weh auf dem Platz“, sagte Toni Kross in einer ersten Reaktion. „Wir haben überhaupt keinen Zugriff bekommen. Spanien hat es vorgemacht, wie es geht. Es gibt jetzt einiges zu tun.“

Doch nichts wurde es mit dem Ehrentreffer. Im Gegenteil. Oyarzabal schlug auch noch zu und traf zum Endstand von 6:0. Damit war das historische Debakel besiegelt, noch nie hatte eine Deutsche Nationalmannschaft höcher verloren. 

  Corona-Krise trifft Fußball hart: Arbeitslosigkeit fast verdoppelt

Die bisher höchste Länderspiel-Niederlage erlebte Deutschland 1954. Damals verlor man bei in Vorrunde der WM gegen Ungarn mit 8:3.

…read more

Source:: Kurier.at – Sport

      

(Visited 1 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.