Fußball-Premiere in Döbling: Senioren als Einlaufkinder

Sport

Beim Spiel am Samstag gegen Bruck/Leitha werden Mitglieder des PensionistInnenklubs mit den Spielern der Vienna einlaufen.

Das gab es in Österreich noch nie: Statt junger Ballkinder werden am 9. Oktober Pensionistinnen und Pensionisten mit den Fußballern der Vienna auf das Spielfeld der Hohen Warte laufen. Ankick ist um 16 Uhr, die Aktion gegen den ASK-BSC Bruck/Leitha soll ein Zeichen des „generationenübergreifenden Schulterschlusses und Denkanstoß zugleich“ sein, wie es in einer Aussendung der Vienna heißt.

Der Ehrenanstoß wird vom ältesten Mitglied des PensionistInnenklubs der Stadt Wien vorgenommen, gemeinsam mit dem jüngsten Nachwuchsspieler der Vienna.

Große Bühne

„Mit der Aktion ‚SeniorInnen bewegen Bälle und Menschen‘ möchten wir nicht nur das soziale Netz enger schnüren und unseren SeniorInnen die große Fußballbühne ermöglichen“, sagt Madlena Komitova, die Leiterin des PensionistInnenklubs zu dessen 75-Jahr-Jubiläum. „Es geht uns um mehr Sichtbarkeit, Teilhabe und eine neue sowie wertschätzendere Wahrnehmung von WienerInnen 60, 70, 80 und 90 plus!“

Christian Mueller

Es sei bekannt, dass sich die Hohe Warte durch eine besonders lebendige, bunte und kreative Kultur auszeichne, sagte Vienna-Vizepräsident Robert Hammerl. „Diversität hat einen besonderen Platz in der blau-gelben Fan- und Familiengemeinde.“

Die Aktion will man zwei Wochen später am 22. Oktober gegen Toni Polsters Wiener Viktoria wiederholen.

Info: Die PensionistInnenklubs der Stadt Wien wurden 1946 in der Nachkriegszeit als Wärmestuben gegründet. Heute sind die rund 150 Klubs moderne Treffpunkte und Freizeitbetriebe für Senioren und Seniorinnen.

…read more

Source:: Kurier.at – Sport

      

(Visited 1 times, 1 visits today)
  IOC teilt große Sorge über FIFA-Pläne zur Zwei-Jahres-WM

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.