Hamilton-Coup zu Ferrari: Leclerc ist „schockiert und enttäuscht“

Sport

Der Monegasse wurde Berichten zufolge erst sehr spät über Hamiltons Mega-Transfer zu seinem Team informiert.

Als am 1. Februar die ersten Informationen aus Italien durchsickerten, dass Ferrari 2025 auf Lewis Hamilton setzt , verlautbaren die Verantwortlichen bei Ferrari:. „Wenn er Hamilton schlägt, schlägt er einen siebenmaligen Weltmeister, und wenn er verliert, schlägt er einen der Besten der Geschichte. Er mag die Herausforderung“, sagten sie MARCA aus Italien angeblich bewusst über die Position von Charles Leclerc bei Verhandlungen.

Nun ist alles anders. Der Monegasse war „schockiert und enttäuscht“ von Ferraris Entscheidung, so der gewöhnlich gut informierte „Corriere dello Sport“. Leclerc hat kürzlich einen weiteren Mehrjahresvertrag unterschrieben. Frühere Gerüchte machten deutlich, dass der Fahrer jährlich eine riesige Summe einstreichen könnte. Zum Beispiel würde er allein im Jahr 2024 sechs Millionen Dollar mehr verdienen als im Jahr 2023. Der Fahrer mag viel Geld verdienen, aber laut dem italienischen Medium hatte der 26-jährige Fahrer keine Ahnung, dass Hamilton kommen würde, als er seine Unterschrift auf das Papier setzte. 

Leclerc wurde Medienberichten erst sehr spät über Hamiltons Millionen-Transfer zu seinem Team informiert. Der Brite soll jährlich 100 Millionen Dollar verdienen.

…read more

Source:: Kurier.at – Sport

      

(Visited 1 times, 1 visits today)
  Kampf um die Top 6: Die Herbst-Ergebnisse reichen für Rapid nicht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.