Handball-WM: Österreich verliert Auftaktspiel gegen die Schweiz

Sport

Das ÖHB-Team muss sich den für die USA nachgerückten Schweizer 25:28 geschlagen geben.

Österreich ist mit einer Niederlage in die Handball-WM in Ägypten gestartet. Die Mannschaft von Teamchef Ales Pajovic musste sich in dem für den Aufstieg in die nächste Turnierphase vermeintlich entscheidenden Match der Schweiz 25:28 geschlagen geben. Die Schweizer waren für die von zahlreichen Corona-Fällen geplagten US-Amerikaner nachgerückt.

Österreich legte einen Blitzstart hin und ging 3:0 in Führung. Die Schweizer fingen sich aber langsam und waren in der 16. Minute erstmals in Front – 7:6. Von da an ging es hin und her, man sah das vor dem Anpfiff vermutete Match auf Augenhöhe. Dass die erste Hälfte mit einem 13:13 zu Ende ging, war dementsprechend wenig überraschend. 

Den besseren Start in die zweiten 30 Minuten erwischten aber die Schweizer, in der 36. Minute betrug der Rückstand der Österreicher erstmals drei Tore. In Folge stellte sich der Gegner geschickt ein, provozierte einige Fehler der Pajovic-Schützlinge, die zunehmend verunsichert wirkten. Bis zum Schluss sollten die Österreicher die wenigen Chancen, die ihnen geboten wurden nicht nutzen. Es blieb beim Drei-Tore-Unterschied. 

…read more

Source:: Kurier.at – Sport

      

(Visited 3 times, 1 visits today)
  Der LASK erdrückte den WAC und feierte einen 3:0-Sieg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.