Julia Dujmovits auf Rang zwei bei der Olympia-Generalprobe

Sport

Die Burgenländerin musste sich in Kärnten nur der Polin Aleksandra Krol geschlagen geben.

Julia Dujmovits hat sich am Freitag im Parallel-Riesentorlauf der Snowboarder auf der Simonhöhe in Kärnten nur der Polin Aleksandra Krol geschlagen geben müssen. Die Burgenländerin hatte bei der Olympia-Generalprobe mit Siegen über die Russin Milena Bikowa, die Deutsche Carolin Langenhorst und die Russin Sofia Nadirschina, die sie im Halbfinale um 1/100 Sekunde hinter sich ließ, das Große Finale erreicht. Alle weiteren ÖSV-Teilnehmer scheiterten in früheren Phasen.

Daniela Ulbing gewann ihr Achtelfinale gegen die Schweizerin Ladina Jenny, musste sich danach aber Nadirschina geschlagen geben. Sabine Schöffmann schied bereits in der Runde der letzten 16 gegen die Deutsche Langenhorst aus. Bei den Männern war für die ÖSV-Läufer im Viertelfinale Endstation, Alexander Payer unterlag nach Sieg über den Russen Dmitrij Loginow dem Südtiroler Roland Fischnaller, Lukas Mathis musste sich nach Auftakterfolg gegen den Russen Andrej Sobolew dem Slowenen Tim Mastnak beugen.

Benjamin Karl als Fünfter und Achter, Alexander Payer als Sechster und Andreas Prommegger als Siebenter hatten vor dem Bewerb auf der Simonhöhe für die einzigen Top-Ten-Ergebnisse in diesem Winter für Österreichs Männer gesorgt, das Quartett für Peking zeichnet sich daher ab. Karl (19.) und Prommegger (21.) waren am Freitag bereits in der Qualifikation gescheitert. Ebenso wie bei den Frauen Claudia Riegler (30.), die wegen fehlender Impfung nicht für Olympia nominiert wird.

…read more

Source:: Kurier.at – Sport

      

(Visited 1 times, 1 visits today)
  SV Ried steigt ab Sommer in den Frauenfußball ein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.