Jungstar Schwärzler: Aus in Paris, dafür in Kitzbühel am Start

Sport

Der 18-jährige Vorarlberger scheiterte im Halbfinale im Junioren-Einzel der French Open, feiert aber in Kitzbühel sein ATP-Debüt.

Im Doppel war Joel Schwärzler am Freitag noch dabei, das Einzelfinale bei den Junioren der French Open geht aber ohne den Schützling von Jürgen Melzer über die Bühne. 

Der 18-jährige Vorarlberger unterlag im Halbfinale dem gleichaltrigen US-Amerikaner Kaylan Bigun nach gutem Beginn 6:2, 3:6, 4:6. 

Zuvor hatte es gute Nachrichten für Österreichs größtes Talent gegeben. Schwärzler darf sich über seine erste Wildcard für einen ATP-Hauptbewerb freuen. Und das gleich beim größten Sandplatzturnier der Alpenrepublik, dem Generali Open in Kitzbühel. Während Dominic Thiem in der Nightsession am Dienstag, 23. Juli, seinen Abschied einläutet, erhält der 18-jährige Vorarlberger sozusagen Starthilfe für seine Karriere.

Turnierdirektor Alexander Antonitsch hat sich die Entscheidung gut überlegt. „Joel hat gerade sein erstes Challenger gewonnen. Deshalb wollen wir ihm ermöglichen, in Kitzbühel erstmals auf der ATP-Tour zu spielen. Er ist ein großes Versprechen für die Zukunft und bei Jürgen Melzer in den besten Händen“

…read more

Source:: Kurier.at – Sport

      

(Visited 4 times, 1 visits today)
  Vertauschte Wäsch': Lustige Hosenpanne bei den Türken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.