Keine Gnade: Startverbot für Golf-Star Bernd Wiesberger

Sport

Der Burgenländer darf weiter nicht bei PGA-Turnieren antreten, weil er einst auf der umstrittenen saudische LIV-Tour im Einsatz war.

Bernd Wiesberger darf die Turniere der PGA-Tour weiter nur im Fernsehen verfolgen. Über den Golf-Star aus dem Burgenland ist nämlich immer noch ein Startverbot verhängt. Der 38-Jährige hatte zuletzt um eine Starterlaubnis für zwei US-Turniere im Juli angesucht – und wurde von den Verantwortlichen der PGA-Tour abgeschmettert.

Hintergrund ist das zweijährige Engagement von Wiesberger bei der umstrittenen LIV-Tour. Etliche Profis hatten sich 2022 dieser neuen Golf-Serie angeschlossen, die vom saudi-arabischen Staatsfond finanziert wird. Die Spieler wurden dabei teilweise mit horrenden Summen geködert. Als Konsequenz ließ die PGA-Tour die Golfer, die bei der LIV-Tour angeheuert hatten, nicht mehr an ihren Turnieren teilnehmen.

Bei Bernd Wiesberger kennt die PGA-Tour kein Erbarmen, obwohl er mittlerweile der Konkurrenz-Serie aus Saudi-Arabien den Rücken gekehrt hat und nun bei der DP World Tour (ehemalige European Tour) abschlägt. Bis zum Herbst bleibt das Startverbot aufrecht, erst dann ist die einjährige Sperre abgelaufen.

 „Ich habe meine Strafen und Sanktionen mit der DP World Tour geklärt. Aber eine andere Tour, bei der ich noch nie Mitglied war, hindert mich an der Teilnahme“, schrieb Wiesberger auf der Plattform X.

…read more

Source:: Kurier.at – Sport

      

(Visited 2 times, 1 visits today)
  Presse zum ÖFB-Sieg: "Polen hat eine Tracht Prügel bekommen"

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.