Madagaskar ohne Mittel, Prämien und Allüren

Sport

Kairo. Man täte Madagaskars Fußball unrecht, würde man behaupten, er wäre auf der internationalen Fußball-Landkarte noch nicht sonderlich in Erscheinung getreten. Das Gegenteil ist der Fall: Die Kicker des Inselstaates dürfen sich mit Fug und Recht Weltrekordler nennen – wenn auch in nicht unbedingt rühmlicher Hinsicht. Im Oktober 2002 ging das Ligaspiel zwischen AS Adema und dem Hauptstadtklub SOE Antananarivo in die Geschichte ein. Das Ergebnis lautete 149:0; aus Protest gegen den… …read more

Source:: Wiener Zeitung – Sport

      

(Visited 3 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.