Messi erzielt Tor Nummer 700 – und kann sich nicht freuen

Sport

Der 33-Jährige traf gegen Atlético Madrid mit einem sehenswerten Elfmeter. Doch Barças 2:2 war zu wenig.

Im Kampf um den Titel in der Primera Divison war der FC Barcelona im Heimspiel gegen Atlético Madrid zum Siegen verdammt. Doch am Ende stand ein verdientes 2:2, der Punkteverlust ist ein herber Rückschlag im Titelkampf mit Real Madrid.

Barcelona ging nach einem Messi-Eckball und einem Eigentor von Diego Costa in Führung (11.). Einige Minuten später wollte Diego Costa seinen Fehler wieder gut machen, er trat zum Elfmeter an, Marc-André ter Stegen hielt. Doch der Schiedsrichter ließ den Strafstoß wiederholen, der Deutsche hatte sich zu früh von der Linie bewegt. Im zweiten Versuch glich Saul Niguez aus (19.).

Nach der Pause kam Messi zu seiner Elfmeter-Chance. Im Stile von Antonin Panenka hob er den Ball über den in die Ecke gesegelten Tormann Jan Oblak zum 2:1. Es war das 700. Tor in der Profikarriere des Argentiniers. 630 erzielte er für Barcelona, 70 für Argentinien.

Auf der anderen Seite gab es den nächsten Strafstoß, Wieder trat Saul Niguez an, Ter Stegen war mit der Hand am Ball, doch dieser im Tor – 2:2 (62.)

Für Barcelona war klar, dass ein Remis für den Titelkampf zu wenig ist. Die Katalanen dominierten die Schlussphase, doch es fehlten die Ideen, es wurden kaum Chancen kreiert, es blieb beim 2:2.

Real Madrid empfängt am Donnerstag daheim das Team von Getafe. Mit einem Sieg können die Königlichen in der Tabelle auf vier Punkte davonziehen.

…read more

  15 Monate bedingte Haft für Walter Mayer

Source:: Kurier.at – Sport

      

(Visited 1 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.