MotoGP: Rins wehrte alle Angriffe des „kleinen Márquez“ ab

Sport
MotoGP - Aragon Grand Prix

Suzuki-Sieg beim Grand Priox von Aragon in Spanien. Neuer WM-Führender ist Joan Mir.

Der GP von Aragon hatte schon vor dem Start Geschichtsträchtiges anzubieten. Erstmals in der Historie der MotoGP fand ein Rennen ohne Marc Márquez und Valentino Rossi statt. Der eine kuriert immer noch seinen Oberarmbruch aus, der andere befindet sich nach einem positiven Coronatest in Quarantäne.

REUTERS / ALBERT GEA

Geprägt war der Grand Prix von einem spannenden Zweikampf zwischen Suzuki-Pilot Alex Rins und Alex Márquez auf Honda. Der „kleine Márquez“ verhinderte zwar den ersten Suzuki-Doppelsieg in der Geschichte der MotoGP, hielt Joan Mir auf Distanz, kam aber trotz atemberaubender Aufholjagd von Rang zwölf weg nicht an Rins vorbei.

APA/AFP/JOSE JORDAN / JOSE JORDAN

„Es ist unglaublich. Ich habe einen guten Start erwischt, die Reifen haben gepasst. So habe ich es bis zum Schluss durchgehalten“, so Rins, der mittlerweile der achte verschiedene Sieger in dieser Saison ist.

REUTERS / ALBERT GEA

Alex Márquez konnte sich auch über Rang zwei freuen: „Das Podium habe ich nicht erwartet. Ich bin glücklich, wir haben einen tollen Job gemacht nach dem verpatzten Qualifying.“ Neuer WM-Führende ist Joan Mir, er hat sechs Punkte Vorsprung auf Fabio Quartararo. „Die WM-Führung fühlt sich wunderbar an. Ich versuche einfach konstant zu sein. Heute bin ich aber nicht glücklich, weil ich das Tempo nicht mithalten konnte.“

…read more

Source:: Kurier.at – Sport

      

(Visited 1 times, 1 visits today)
  Tore von Grillitsch und Baumgartner bei Hoffenheims EL-Sieg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.