Motorrad: Vorerst kein Ersatz für Valentino Rossi

Sport

Der 41-jährige Italiener wurde am Freitag positiv auf das Coronavirus getestet. Yamaha hat keinen Reservefahrer nominiert.

Valentino Rossi befindet sich zu Hause in Tavullia in Isolation. Am Freitag war der 41-jährige Superstar der Motorrad-Szene positiv auf Covid-19 getestet worden, bei diesem Rennwochenende in Aragon (Spanien) wird er ebenso fehlen wie beim zweiten Rennen am folgenden Sonntag auf der selben Strecke.

Das Yamaha-Werksteam wird in Aragon nur mit einem Fahrer an den Start gehen: Maverick Viñales. Doch auch kommende Woche (23. bis 25. Oktober) wird Rossi vermutlich nicht ersetzt werden. „Wir haben noch ein paar Tage Zeit, bevor wir eine Entscheidung treffen“, sagt Yamaha-Teammanager Massimo Meregalli auf DAZN und lässt durchblicken, dass ein Ersatzfahrer eher nicht nominiert wird.

Wahrscheinlich ist, dass Rossi am ersten der beiden Rennwochenenden in Valencia (6. bis 8. November) wieder zurückkehren wird. Sollte der Italiener bis dahin nicht einsatzbereit sein, wäre der Spanier Jorge Lorenzo ein möglicher Ersatz.

Teammanager Meregalli sagt, dass Rossi versucht hatte, „auf der sicheren Seite zu sein. Aber leider hat er sich das Virus eingefangen. Wir wünschen ihm, dass er so schnell wie möglich zurückkehren kann. Doch er verspürt ein paar Symptome.“

…read more

Source:: Kurier.at – Sport

      

(Visited 1 times, 1 visits today)
  Baseball: Reich und arm, ganz neutral

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.