Nach der geliebten Busfahrt kann der KAC aufsteigen

Sport

Die Klagenfurter führen gegen den VSV 3:1 und können am Freitag ins Semifinale einziehen. Innsbruck empfängt die Capitals.

Vor dem Heimspiel am Dienstag ließ KAC-Trainer Petri Matikainen seine Mannschaft eine Stunde mit dem Bus fahren, um ein Auswärtsspiel zu simulieren. Davor hatte es im Viertelfinale zwischen dem KAC und Villach nur Auswärtssiege gegeben. Es klappte: Die Klagenfurter gewannen 3:1 und stellten auch in der Best-of-seven-Serie auf 3:1. Somit kann der KAC heute in Villach ins Semifinale aufsteigen. Bei den Klagenfurtern fällt allerdings Top-Stürmer Matt Fraser für den Rest der Saison aus.

Kein besonderes Ritual mussten sich die Capitals vor der Fahrt am Donnerstag in Richtung Innsbruck überlegen. In der Serie steht es nach vier Auswärtssiegen 2:2. „Jeder von uns muss individuell ein Schippchen drauflegen“, fordert Stürmer Rafael Rotter.

2:2 steht es auch bei Südtirol gegen Linz. Allerdings müssen die Linzer ab heute in Bozen auf Emilio Romig verzichten, der nach einem Stockschlag bei der 1:5-Niederlage am Dienstag drei Spiele gesperrt wurde.

…read more

Source:: Kurier.at – Sport

      

(Visited 1 times, 1 visits today)
  Aus für Westwien: "In Österreich muss der Sport um die Politik kämpfen"

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.