NBA-Superstar LeBron James: „Ich habe nicht mehr viel Zeit“

Sport

Nach seiner Glanzvorstellung gegen Brooklyn mit 40 Punkten sprach der 39-Jährige über sein Karriereende. Wann das sein würde, weiß er noch nicht.

Oft wird LeBron James Gala-Vorstellungen wie die am Ostersonntag gegen die Brooklyn Nets nicht mehr zeigen – das machte der NBA-Superstar der Los Angeles Lakers klar. „Nicht mehr lange. Ich bin schon auf der anderen Seite des Berges. Ich spiele keine 21 Jahre mehr, das ist verdammt sicher“, betonte James nach seinen 40 Punkten inklusive neun verwandelter Dreier beim 116:104. „Ich weiß nicht, wann sich diese Türe schließt und ich meine Karriere beende, aber ich habe nicht mehr viel Zeit“, sagte der 39-Jährige.

James kann seinen Vertrag mit 51,4 Millionen Dollar selbst verlängern

Der erfolgreichste Werfer in der Geschichte der besten Basketball-Liga der Welt spielt in dieser Saison wieder auf einem hohen Niveau und hat derzeit die beste Dreier-Wurf-Quote seiner Karriere. 41,6 Prozent seiner Versuche treffen das Ziel, sein Karriere-Höchstwert für eine ganze Saison stammt aus der Saison 2012/2013 mit den Miami Heat, als er 40,6 Prozent der Dreier-Versuche verwandelte. In den vergangenen Jahren hatte er zunehmend mit Verletzungen zu tun. James kann eine Option ziehen und seinen Vertrag bei den Lakers für 51,4 Millionen US-Dollar verlängern.

Für Aufsehen sorgte auch Luka Doncic. Der Slowene führte die Dallas Mavericks im Texas-Duell mit den Houston Rockets zum 125:107-Sieg. 47 Punkte, zwölf Assists und sieben Rebounds schrieb Doncic dabei an. Sein spektakulärster Wurf war ein von unten geworfenen Korb fast von der Drei-Punkte-Linie im dritten Viertel. „Er ist Picasso. Gebt ihm einen Pinsel und er macht etwas besonderes. Dieser Wurf war etwas besonderes“, sagte Mavs-Coach Jason Kidd.

  Leverkusen: Die Meistermannschaft, die ewig Zweiter bleiben wird

Die weiter ohne den rekonvaleszenten Jakob Pöltl spielenden Toronto Raptors setzten ihre Niederlagen-Serie fort. Die Kanadier unterlagen daheim gegen die Philadelphia 76ers mit 120:135, es war die 13. Niederlage für die Raptors in Folge. Die Sixers trafen in Summe 24 Würfe von jenseits der Dreier-Linie.
 

…read more

Source:: Kurier.at – Sport

      

(Visited 1 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.