Österreichs Motorsport trauert: Ein ehemaliger Weltmeister ist tot

Sport

Christian Parzer ist am Montag nach langer und schwerer Krankheit verstorben. 2001 jubelte er über den WM-Titel in der Seitenwagen-Klasse.

Christian Parzer, gemeinsam mit Klaus Klaffenböck 2001 Weltmeister in der Seitenwagen-Klasse, ist am Montag nach langer und schwerer Krankheit verstorben. Das teilte Klaffenböck auf Facebook mit, darüber berichtet hat auch das Portal „Speedweek.com“. Der Oberösterreicher Parzer wäre in wenigen Wochen 62 Jahre alt geworden.

„Christians Leidenschaft, sein unglaublicher Mut und seine unvergleichliche Kameradschaft machten ihn nicht nur zu einem herausragenden Beifahrer, sondern auch zu einem einzigartigen Menschen“, schrieb Klaffenböck.

2003 wurde das Duo noch Vize-Weltmeister im Seitenwagen, danach versuchten sich die Oberösterreicher bei den Rennen auf der Isle of Man mit wenig Erfolg.

…read more

Source:: Kurier.at – Sport

      

(Visited 1 times, 1 visits today)
  Olympia-Behausungen: Von Zelten, Bauruinen und Luxuswohnungen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.