Ohne Shiffrin und Vlhova: Schwedin führt im Slalom von Soldeu

Sport

Die beiden Topstars fehlen verletzt. Anna Swenn Larsson scheint die Gunst nützen zu können.

Die Schwedin Anna Swenn Larsson hat die Gunst der Stunde zu einer Halbzeitführung im Slalom von Soldeu (Andorra) genutzt. Ohne die verletzt fehlenden Dominatorinnen Mikaela Shiffrin und Petra Vlhova hatte die zweifache Weltcupsiegerin 0,14 Sek. Vorsprung auf Paula Moltzan (USA) und 0,42 auf die Kroatin Zrinka Ljutic. 

Österreichs Beste hieß vorerst Katharina Truppe, die Kärntnerin hatte auf Platz sechs liegend (+0,66) noch Chancen auf ihr zweites Saisonpodest.

Bei leichtem Schneefall enttäuschten einige ambitionierte Läuferinnen. Die Deutsche Lena Dürr (5./+0,66), die als Einzige noch Shiffrin die Kristallkugel streitig machen kann, Katharina Liensberger (9./+1,10), aber auch Katharina Huber (+2,20) konnten ihr Potenzial nicht abrufen.

Katharina Gallhuber fädelte ein. Sie blieb wie Franziska Gritsch (+3,47) zum dritten Mal in Folge im Slalom ohne Punkte.

…read more

Source:: Kurier.at – Sport

      

(Visited 1 times, 1 visits today)
  Champions League: Kein Spitzentanz in Neapel, Last-Minute-Tor in Porto

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.