Reserve-Test gegen Zweitligisten: Union und Dynamo Dresden trennen sich im Test 0:0

Sport

Es war ein niedliches Bild, das beim Blick auf die Waldseiten-Tribüne An der Alten Försterei zu sehen war. Auf den beiden Emporen, wo eigentlich die eisernen Vorsänger − breit gebaut, bärtig und tätowiert − stehen und die Menge mit Megafonen anheizen, standen ein paar Knirpse. Die jungen Zuschauer belebten den eher müden und torlosen Testkick zwischen dem 1. FC Union und Dynamo Dresden mit ihren Gesängen. „Auf geht’s Unioner, schießt ein Tor!“, forderten sie immer wieder. Das hatten sich die kleinen Stadionbesuchern von den Großen abgeschaut. Nur Gehör leisteten die Spieler ihnen nicht.

Wieder im 3-4-3-System

2 300 Zuschauer, begünstig durch die Schulferien und den freien Eintritt für Kinder bis zwölf Jahren, waren am Mittag nach Köpenick gekommen, um das Freundschaftsspiel der Ost-Klubs zu sehen. Es war ein klassischer…Lesen Sie den ganzen Artikel bei berliner-zeitung …read more

Source:: Berliner Zeitung – Sport

      

(Visited 4 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.