Salzburgs Szoboszlai landet auf „AS“-Titelseite – und bald bei Real?

Sport

Der 20-jährige Ungar ist eine der heißesten Aktien auf dem europäischen Spielermarkt. Sogar in Madrid ist er ein großes Thema.

Am Donnerstagabend machte sich Dominik Szoboszlai in seiner ungarischen Heimat unsterblich. In der Nachspielzeit des Play-off-Finales gegen Island schoss der Salzburg-Profi Ungarn zur Fußball-EM. „Es waren vier Isländer vor mir, zum Glück hat Könyves einen genommen und ich dachte mir, bei 20 Metern schieß ich. Es hat funktioniert“, schilderte Szoboszlai seinen Antritt von der Mittellinie, der in der 92. Minute mit dem 2:1-Siegestreffer belohnt wurde.

In der Puskas-Arena konnten neben Ungarns Spielern und Betreuern zumindest einige Feuerwehrleute, Sanitäter und Ordner ihr Glück kaum fassen. Szoboszlais Wunsch für die Endrunde war ein naheliegender: „Ich hoffe wirklich, dass wir dann vor einem vollen Haus spielen können.“ In der Gruppe mit Weltmeister Frankreich, Ex-Weltmeister Deutschland und dem regierenden Europameister Portugal dürfen die Ungarn im kommenden Juni gegen die Franzosen und Iberer in Budapest antreten. Auf die Deutschen treffen sie in München. „Mein Traum als Kind war es immer, einmal gegen Ronaldo zu spielen. Das geht jetzt in Erfüllung“, sagte Szoboszlai, dessen Einsatz nach den vermeintlich positiven Corona-Tests bei Salzburg zu Wochenbeginn noch mehr als unsicher gewesen. 

Szoboszlai könnte bald nicht nur gegen Cristiano Ronaldo spielen, sondern womöglich auch in seine Fußstapfen treten. Allerdings nicht in Turin, sondern an seiner alten Wirkungsstätte in Madrid. Die große spanische Sportzeitung AS widmete Dominik Szoboszlai einen Tag nach dessen Heldentat in Budapest sogar die Titelseite. „Real Madrid beobachtet den 20-jährigen Mittelfeldspieler von Salzburg. Sein Markwert wird auf 25 Millionen geschätzt. Gestern schoss er Ungarn zur EM“, heißt es neben dem großen Bild des Offensivmannes im Salzburg-Trikot. 

  Brady-Fehler kosten Buccaneers möglichen Sieg

Die AS weiß allerdings, dass die Königlichen nicht die einzigen Interessenten sind: „Er hat bei Salzburg Vertrag 2022. RB Leipzig, Arsenal und Milan wollen ihn ebenfalls“.

Real soll allerdings in Sachen Szoboszlai weit vorausdenken. Vorstellbar ist, dass der begnadete in naher Zukunft zuerst bei einem deutschen Klub landet. Es ist mehr als ein Gerücht, dass dieser RB Leipzig heißen dürfte. Anschließend soll er – ebenso wie sein ehemaliger Salzburger Mannschaftskollege Erling Haaland – nach Madrid gelockt werden. U

Und das ist gewiss kein schlechtes Duo: In nur einer Saison in Salzburg kam es auf 34 Tore und 15 Vorlagen.

…read more

Source:: Kurier.at – Sport

      

(Visited 1 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.