Schach-Weltmeister Magnus Carlsen spielt im Oktober in Österreich

Sport

Derzeit sorgt der Star der Szene mit Betrugsvorwürfen für einen internationalen Skandal, schon bald bewegt der Norweger in Tirol die Figuren.

Seine letzte offizielle Schachpartie endete nach einem Zug – aus Protest. Das erhoffen sich die Veranstalter des Vereins-Europacups (3. bis 9. Oktober) in Mayrhofen im Zillertal nicht. Weltmeister Magnus Carlsen ist der große Star des Bewerbs. 

Der Norweger, der für seinen norwegischen Verein Offerspill antritt, spielt erstmals als Weltmeister bei einem Profi-Turnier in Österreich Schach. Bisher war der Skandinavier hierzulande lediglich als Zehnjähriger und bei einem PR-Event in der Wiener Hofburg zu Gast.

Der 31-Jährige ist derzeit wegen einer Schach-Fehde mit dem zwölf Jahre jüngeren US-Talent Hans Niemann in den Schlagzeilen. Gegen den 19-Jährigen, um den sich Betrugsvorwürfe ranken, hatte Carlsen Anfang September beim Sinquefield Cup in St. Louis überraschend verloren.

Mit Offerspill hat Carlsen im Europahaus Mayrhofen allerdings nur Außenseiterchancen auf den Sieg im mit 25.000 Euro dotierten Männer-Bewerb.

Als Favorit gilt das rumänische Team CSU ASE aus Bukarest mit dem indischen Ex-Weltmeister Viswanathan Anand und dem 16-jährigen indischen Toptalent Dommaraju Gukesh, dem zweitjüngsten Großmeister der Schachgeschichte. Als größter Herausforderer gilt der tschechische Club Novi Bor, für den mit Markus Ragger Österreichs Nummer 1 spielt.

„Es haben insgesamt 87 Mannschaften genannt, das ist ein neuer Teilnehmerrekord“, freute sich Turnierdirektor Johann Pöcksteiner. Unter den 70 Vereinen bei den Männern befinden sich vier heimische, bei den Frauen sind es drei von 17 Clubs.

…read more

Source:: Kurier.at – Sport

      

(Visited 1 times, 1 visits today)
  Ein Kraftakt in drei Dimensionen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.