Schwimmer Auböck verpasst WM-Finale über 200 Meter Kraul in Doha

Sport

Der 27-jährige Niederösterreicher musste sich am Montag im Semifinale in 1:48,03 Minuten mit dem 16. Rang begnügen.

Nach der klar verpassten Medaille als Achter über 400 m Kraul hat Felix Auböck bei der Schwimm-WM in Doha den Final-Einzug über 200 m deutlich verfehlt. Der 27-jährige Niederösterreicher musste sich am Montag im Semifinale in 1:48,03 Minuten mit dem 16. Rang begnügen. 

Im Vorlauf war der Kurzbahn-Weltmeister von 2021 über 400 m in 1:47,30 noch 15. geworden. Nach einem schlechten Start fehlten Auböck im Semifinale fast zwei Sekunden auf einen Platz in der Medaillenentscheidung.

Am Dienstag (8.42 Uhr) steht für Auböck der Vorlauf über 800 m Kraul auf dem Programm. Bernhard Reitshammer schied unterdessen als Vorlauf-26. über 100 m Rücken (55,44 Sek.) aus. Er habe den Bewerb lediglich als Belastungstraining für die 50 m Brust am Mittwoch und als Test für die Lagen-Staffel am Sonntag mitgenommen, teilte der OSV mit.

…read more

Source:: Kurier.at – Sport

      

(Visited 1 times, 1 visits today)
  Retter in der Not? Kroos kehrt in das deutsche Nationalteam zurück

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.