Sehr geehrter Herr Rangnick, hi Ralf, ich wünsche Dir für heute Abend …

Sport

Ganz Backnang hält heute Abend zu Österreich! Der KURIER hat sich in der schwäbischen Geburtsstadt des Teamchefs umgehört.

„Ein heißer Kandidat“, antwortet Oberbürgermeister Maximilian Friedrich auf die Frage des KURIER, ob der erfolgreiche österreichische Fußball-Teamchef Ralf Rangnick der berühmteste Sohn von Backnang ist.

Backnang ist eine Kleinstadt in Baden-Württemberg, rund 30 km nordöstlich der Landeshauptstadt Stuttgart. Hier sind knapp 40.000 Menschen zu Hause – unter anderem die Familie Rangnick.

Wir haben Jugendfreunde von Ralf Rangnick, Verwandte, Nachbarn und auch den Oberbürgermeister gefragt, was sie ihm für das Achtelfinalspiel gegen die Türkei mit auf den Weg geben möchten:

Auch wenn Ralf Rangnick bisher ausschließlich für Schlagzeilen auf den Sportseiten sorgte, kennen ihn die Backnanger und Backnangerinnen heute mehrheitlich (bekannter sind aktuell nur die Schlagersängerinnen Vanessa Mai und Andrea Berg, wobei Zweitgenannte in Backnang „nur ab und zu gesichtet wird“).

Selbst die Inhaberin eines Hotels nahe des Bahnhofs, die sich „sonst nicht so für Fußball interessiert“, verriet dem KURIER: „Mein Mann hat mir gestern ein Foto von ihm gezeigt. Toller Typ!“

Was soll da also noch schief gehen? Eines ist dem Teamchef in jedem Fall gewiss: Wenn er das nächste Mal nach Backnang kommt, wird er wieder höchst freundlich begrüßt.

Ob es ein Fest zu seinen Ehren geben soll? Die Bürger(innen) von Backnang sind diesbezüglich zurückhaltend. Sie betonen, dass man so etwas nur mit Zustimmung des „Herrn Rangnick“ veranstalten sollte.

…read more

Source:: Kurier.at – Sport

      

(Visited 1 times, 1 visits today)
  Der jüngste Schiedsrichter darf das EM-Finale pfeifen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.