Startplatzstrafe für Formel-1-Star Hamilton nach Motorwechsel

Sport

In der Türkei muss der Brite zehn Startplätze nach hinten rücken. Ein Sieg wird dadurch sehr unwahrscheinlich.

Lewis Hamilton wird für den Grand Prix in der Türkei (Sonntag/14 Uhr) eine 10-Platz-Strafe erhalten. Der Grund ist ein Motorwechsel, der sich bereits abgezeichnet hatte, seit klar war, dass am 21. November der Grand Prix von Katar stattfindet und somit der Kalender doch 23 statt 22 Rennen umfasst. 

Es war unwahrscheinlich, dass Hamiltons Mercedes die sieben verbleibenden Rennen mit den noch intakten zwei Powerunits übersteht. Beim Grand Prix in Russland Ende September war es WM-Rivale und Red-Bull-Pilot Max Verstappen ähnlich ergangen.

Wer in Istanbul die Poleposition holt, hat gute Chancen auf den Formel-1-Sieg am Bosporus. In den vergangenen acht Auflagen startete der spätere Renngewinner in der Türkei fünfmal von Startplatz eins. Zweimal ging der Türkei-Sieger zuvor als Zweiter in den Grand Prix. Weltmeister Lewis Hamilton gewann das Chaos-Event 2020 sogar von Rang sechs aus.

…read more

Source:: Kurier.at – Sport

      

(Visited 1 times, 1 visits today)
  Superliga vs. Uefa - Ein Schreckgespenst geht, der Spuk kommt näher

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.