Tennis: Rublew und Rune im Melbourne-Achtelfinale, Erler/Miedler out

Sport

Das österreichische Doppel unterlag in der zweiten Runde Lehecka/Molcan. Sabalenka und Bencic setzten ihre Siegesläufe fort.

Dominic Thiems Auftakt-Bezwinger Andrej Rublew steht bei den Australian Open im Achtelfinale: Der als Nummer fünf gesetzte Russe besiegte am Samstag in der dritten Runde den Briten Daniel Evans (25) 6:4, 6:2, 6:3 und spielt nun gegen Holger Rune (9) um ein Viertelfinalticket. Der Däne gab dem Franzosen Ugo Humbert mit 6:4, 6:2, 7:6 (5) das Nachsehen. Bei den Frauen kamen Aryna Sabalenka (BLR/5) und Belinda Bencic (SUI/12) sicher in Runde vier. Alexander Erler und Lucas Miedler schieden hingegen im Doppel aus.

Der Tiroler und der Niederösterreicher unterlagen bei ihrem Grand-Slam-Debüt in der zweiten Runde dem Tschechen Jiri Lehecka und dem Slowaken Alex Molcan 5:7, 5:7. In beiden Sätzen servierten die Österreicher voraus, bis zum 5:5 ging es jeweils mit dem Service. Erler/Miedler hatten das Match über keinen Breakball und als Aufschläger deutlich mehr Mühe als ihre Gegner. Jeweils bei 5:5 mussten die Wien-Sieger das entscheidende Break hinnehmen. Österreich ist in Melbourne nun noch durch Joel Schwärzler bei dessen ersten Junior-Grand-Slam-Turnier vertreten.

60 Winner

Rublew garnierte seinen Sieg über Evans mit 60 Winnern, Rune wiederum schien durch ein Umknöcheln Anfang des zweiten Satzes aus der Bahn geworfen zu werden. Nach einem medical time-out dominierte der erst 19-Jährige das Match aber weiter. „Es war nach dem Sturz hart, ich hatte vor allem Schmerzen im Handgelenk. Aber ich bin froh, dass ich drangeblieben in und es in drei Sätzen geschafft habe“, sagte Rune. Beim bisher einzigen Duell mit Rublew blieb er im vergangenen November auf seinem Weg zum Pariser Masters-1000-Titel im Achtelfinale mit 6:4, 7:5 siegreich.

  Nach Torgala: ÖFB-Ass Onisiwo mit Bestnote in Kicker-"Elf des Tages"

Sabalenka hielt ihre frühere belgische Doppelpartnerin Elise Mertens (Nr. 26) mit 6:2,6:3 in Schach, womit sie bei diesem Major zum dritten Mal in Folge in die Runde der letzten 16 einzog. Die 24-Jährige hat zu Jahresbeginn das erste Vorbereitungsturnier in Adelaide gewonnen, Bencic das zweite. Es wird damit ein Duell zweier mit einem Siegeslauf. Die Eidgenossin besiegte die Italienerin Camila Giorgi 6:2,7:5 und steht damit bei den Australian Open erstmals seit 2016 im Achtelfinale. Dort steht auch die Tschechin Karolina Pliskova (30), eine ehemalige Weltranglistenerste.

…read more

Source:: Kurier.at – Sport

      

(Visited 1 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.