Überraschung in Wimbledon: Der Weltranglisten-Erste ist draußen

Sport

Jannik Sinner verlor angeschlagen das Viertelfinale gegen Daniil Medwedew in fünf Sätzen.

Ein Wimbledon-Halbfinale zwischen Australian-Open-Champion Jannik Sinner und French-Open-Gewinner Carlos Alcaraz fällt aus. Der Erste der Tennis-Weltrangliste Sinner wirkte im Viertelfinale gegen Daniil Medwedew nicht komplett bei Kräften und verabschiedete sich mit dem 7:6, 4:6, 6:7, 6:2, 3:6 aus dem Titelrennen.

In der Runde der besten Acht kam es auf dem Centre Court bei geschlossenem Dach mit dem Duell zwischen Sinner und Medwedew zu einer Neuauflage des Melbourne-Endspiels vom Beginn der Saison. Die Nummer eins der Setzliste schien sich offenbar unwohl zu fühlen. Zu Beginn des dritten Satzes rief er den Physiotherapeuten zu sich und verließ für eine medizinische Auszeit den Platz. Mehr als zehn Minuten vergingen, bis es weiterging.

Anschließend versuchte der 22-Jährige die Ballwechsel oft kurz zu halten und ärgerte den sechs Jahre älteren Russen mit Stoppbällen. Ende des dritten Satzes meldete sich der Topgesetzte zwar zurück und glich zum 5:5 wieder aus, gab den dritten Satz aber im Tiebreak ab. Im fünften Durchgang sorgte das Break zum 1:3 für die Vorentscheidung.

Im Endspiel von Melbourne hatte Sinner in seinem ersten Grand-Slam-Finale einen 0:2-Satzrückstand gegen Medwedew gedreht. Während der French Open stieg der Südtiroler zur Nummer eins der Welt auf.

Kroatische Sensation

Die Kroatin Donna Vekic steht in ihrem ersten Grand-Slam-Halbfinale. Die 28-Jährige entschied das Viertelfinale der Außenseiter gegen die Neuseeländerin Lulu Sun mit 5:7, 6:4, 6:1 für sich. „Es war ein wirklich hartes Match. Sie hat mich an meine Grenzen gebracht“, sagte Vekic, der bei der Nachfrage zu ihren Verletzungen in den vergangenen Jahren im Siegerinterview die Tränen kamen. Vekic ist die erst zweite kroatische Wimbledon-Halbfinalistin nach Mirjana Lucic vor 25 Jahren.

  Auch in Österreich dürfen nur noch Kapitäne mit dem Referee sprechen

…read more

Source:: Kurier.at – Sport

      

(Visited 1 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.