US-Ski-Star nach Verstoß gegen Doping-Regeln 14 Monate gesperrt

Sport

Die 28-jährige Teamkollegin von Mikaela Shiffrin hatte Vorschriften verletzt.

US-Abfahrtsspezialistin Breezy Johnson wurde wegen Verstößen gegen Dopingtestmeldepflichten für 14 Monate gesperrt. Die Olympia-Siebente von 2018 hat laut einem Urteil der US-Anti-Doping-Agentur dreimal Vorschriften zur Bekanntgabe von Aufenthaltsorten für etwaige Tests verletzt. 

Ihre rückwirkend festgelegte Sperre endet am 10. Dezember, womit sie in der WM-Saison wieder startberechtigt ist. Die 28-Jährige hat bisher sieben Weltcup-Podestplätze geschafft, ganz oben auf dem Podest stand sie noch nie.

Die Sperre basiert auf verpasste Tests am 29. Oktober 2022, 13. Juni 2023 und 10. Oktober 2023. Die USADA stufte ihren Schuldgrad als relativ gering ein, was jedoch nicht verhinderte, dass Johnson gesperrt wurde. 

Johnson nach Doping-Vergehen geständig

Breezy Johnson hat ihr Vergehen gegen die Anti-Doping-Regeln zugegeben. Nach ihrer Teilnahme an den Trainings zur (später abgesagten) Abfahrt in Zermatt-Cervinia suspendierte sie sich selbst und nahm sich somit aus der Schusslinie. Die Saison 2023/24 verpasste sie somit komplett.

…read more

Source:: Kurier.at – Sport

      

(Visited 3 times, 1 visits today)
  Formel 1-Weltmeister Verstappen stapelt tief vor dem Monaco-Klassiker

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.