Van der Bellen zitiert Krankl bei EM-Verabschiedung des ÖFB-Teams

Sport
VERABSCHIEDUNG ÖFB-NATIONALTEAM DURCH DEN BUNDESPRÄSIDENTEN

„Kommen Sie gesund wieder, alles andere ist primär“, sagte der Bundespräsident bei seiner Ansprache auf dem Heldenplatz.

Blauer Anzug, weißes Hemd, weiße Sneaker. Modisch gekleidet und modern präsentierten sich Österreichs Teamspieler am Donnerstagvormittag bei einem staatsmännischen Termin. 

Österreichs Fußball-Nationalteam wurde von Bundespräsident Alexander van der Bellen, Kanzler Karl Nehammer und Vizekanzler und Sportminister Werner Kogler in Richtung EM 2024 verabschiedet. Auf dem Rasen des Heldenplatzes, wie VdB treffend betonte.

APA/GEORG HOCHMUTH / GEORG HOCHMUTH

Das ÖFB-Team auf dem Heldenplatz

Alle drei Vertreter aus der Politik bzw. der Bundesregierung zeigten sich dabei beeindruckt von den jüngsten Leistungen der Mannschaft, betonten aber auch die Schwierigkeit bei der bevorstehenden Endrunde durch die zugelosten starken Gegner Frankreich und die Niederlande.

Bei jedem großen Fußballturnier gebe es diese eine Mannschaft, die als große Sensation alles überrascht, so Van der Bellen. „Warum soll das diesmal nicht Österreich sein“, fragte das Staatsoberhaupt.

„Alaba verletzt, Kalajdzic verletzt, Schlager verletzt, wo ist sie denn, die Glücksfee“, sinnierte etwa Kogler, um die Mannschaft sogleich aber zu ermutigen, mit ihrem außergewöhnlichen Teamgeist aufzutreten. Wie eben in den letzten Monaten. „Und dann kann man das Glück schon auch zwingen und irgendwann wird die Glücksfee schon wieder vorbeischauen.“

Auch David Alaba hielt eine Ansprache und betonte: „Ich weiß nicht, wie lange diese Reise dauern wird. Aber ich weiß, dass jeder in dieser Mannschaft alles Mögliche unternehmen wird“.

APA/GEORG HOCHMUTH

Neben dem Non-Playing-Captain von Real Madrid kam auch ÖFB-Präsident Klaus Mitterdorfer zu Wort. Der Kärntner nutzte die Gelegenheit einmal mehr und trat mit dem Wunsch eines Stadion-Neubaus an die Macher des Landes heran. Nehammer und Kogler nickten zustimmend.

  Nach EM-Niederlage gegen Frankreich: Zwei ÖFB-Stars mit Bestnoten

Van der Bellen schloss seine Rede mit einem legendären Zitat von Hans Krankl: „Kommen Sie gesund wieder, alles andere ist primär“, sagte der Bundespräsident und zog die Lacher auf seine Seite.

…read more

Source:: Kurier.at – Sport

      

(Visited 5 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.