Von wegen Klimaschutz: Spanien steigt für 190 Kilometer in den Flieger

Sport

Bei der EM sorgt Spanien für einen weiteren Aufreger wegen eines Kurzfluges von Stuttgart nach München.

Wie der spanische Verband bestätigte, fliegt der Turnier-Topfavorit am Montagabend von Stuttgart zum Halbfinal-Spielort München. Dort treffen die Iberer am Dienstag im Kampf um den Finaleinzug auf Frankreich. Die beiden süddeutschen Großstädte trennen nur 190 Kilometer Luftlinie. Mit dem Bus würde die Fahrtzeit etwa zweieinhalb Stunden dauern.

Vor dem Abflug fahren die Spanier einem „Bild“-Bericht zufolge eineinhalb Stunden mit dem Bus vom Teamcamp in Donaueschingen zum Stuttgarter Flughafen. Es ist nicht das erste Mal, dass ein Kurzflug während der EM für Schlagzeilen sorgt. Frankreich war von Düsseldorf nach Paderborn im Anschluss an den EM-Achtelfinalsieg gegen Belgien geflogen.

Der Charterflug dauerte laut Aufzeichnung eine knappe halbe Stunde, hinzu kamen eine Busfahrt von rund 30 Minuten sowie die üblichen Regularien wie Boardingzeiten und Check-in. Die Busfahrt vom Stadion in Düsseldorf ins 177 Kilometer entfernte Teamquartier hätte rund zwei Stunden betragen.

Umweltschützer hatten auch die Anreise der türkischen Mannschaft per Flugzeug von Hannover nach Hamburg zu ihrem letzten EM-Gruppenspiel gegen Tschechien kritisiert. Die beiden Städte trennen etwa 150 Kilometer. Die Europäische Fußball-Union UEFA hatte das Turnier als die nachhaltigste EM aller Zeiten ausgerufen.

…read more

Source:: Kurier.at – Sport

      

(Visited 1 times, 1 visits today)
  Ludvig Åberg: Das unmenschliche Golf-Wunder

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.